„Hatschi“.. „Upps..“.. viele Frauen kennen es, reden tun jedoch nur wenige drüber, besonders nach der Schwangerschaft machen Frauen Bekanntschaft mit Inkontinenz. Ein gestärkter Beckenboden hilft dagegen und ist ebenso wichtig für eine ordentliche Körperhaltung, außerdem kann es gegen Menstruationsbeschwerden helfen. Am besten ist es mit dem Training anzufangen bevor sich die ersten Schwächen zeigen. Frauen lernen so Ihren Unterleib bewusster und intensiver wahrzunehmen, ebenso steigt die Orgasmusfähigkeit.

Kegel werden vaginal eingeführt, damit sie nicht rausrutschen, muss man die Beckenbodenmuskelatur anspannen. Bei Kegel reichen zwei bis drei Minuten Training pro Tag um Erfolge zu erzielen.

Liebeskugeln/Geisha-Kugeln sind etwas größer, bei ihnen bewegt sich die innenliegende Geisha-Kugel bei jeder Bewegung, so dass sie leicht vibriert. Darauf reagiert der Beckenboden fast automatisch und wird trainiert, ohne dass man sich bewusst anstrengt.
Hinweis